Disaster recovery

Die Zirngibl Bestattungen GmbH ist eines der größten Bestattungsunternehmen in Bayern und berät in Trauerfällen an sieben Standorten. Naturgegeben arbeitet ein Bestattungsunternehmen an sieben Tagen die Woche für 24 Stunden.

Eine Betriebsunterbrechung durch IT-Ausfälle ist für Zirngibl Bestattungen gleichhergehend mit erheblichen Umsatzausfällen. Im Zuge der Servererneuerung erweiterten die Techniker der analog IT die bisherige Backup Lösung um eine business continuity-Lösung: Der Server vor Ort wird gleichzeitig in der Cloud vorgehalten und kann im Katastrophenfall binnen weniger Minuten zum Einsatz gebracht werden. Der Cloudserver wird außerdem täglich auf Funktion getestet.

Geschäftsführer Valentin Zirngibl: „Selbst ein Serverausfall von einigen Tagen ist für uns nicht darstellbar, da wir unsere Prozesse weitestgehend digitalisiert haben. Der desaster-recovery-Plan der analog IT nimmt uns die Sorgen vor Betriebsausfallzeiten und ist nicht zuletzt aufgrund der Datenschutzbestimmungen der DSGVO unverzichtbar.“